MB2 gewinnt 7-3 gegen Solothurn

MB2 reiste am vergangenen  Freitag zum 2. Saisonspiel nach Solothurn. Das Heimteam trat an mit Thomas C9, Yiuwing C8, Christoph C7.

In der 1. Runde bekam es Ruedi mit Thomas und seinem Antitop-Belag zu tun. Leider war der Belag nahezu immun gegen Ruedi’s berüchtigte Schnittwechsel und Bogenbälle. Thomas konnte dadurch seine Farben in Führung bringen. Romain bot den ganzen Abend eine starke Leistung und liess Yiuwing beim 3-0 keine Chance. Jörg konnte nach harzigem Start und einem 1-2 Rückstand gegen Christoph das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen.

In Runde 2 gewann Ruedi gegen Yiuwing 3-0. Die einzelnen Sätze waren ausgeglichener als das Endresultat vermuten lässt. So musste Ruedi z.B. im 3. Satz gleich vier Satzbälle des Gegners abwehren. Romain bekam es mit Christoph zu tun. Die ersten beiden Sätze gingen knapp an den Spieler von MB2. In der Folge steigerte sich der 2. Liga-Neuling aus Solothurn und erzwang einen Entscheidungssatz. In dem spielte Romain gross auf und liess seinem Gegner beim 11-3 nicht den Hauch einer Chance. Jörg musste gegen den Angstgegner Thomas ran, gegen den er bisher zwei von zwei Mal als Verlierer von der Platte ging. Der 1. Satz verlief noch wenig verheissungsvoll. Doch allmählich bekam Jörg den Antitop-Belag und das Spiel seines Gegners immer besser in den Griff und brachte den Match mit 3-1 ins Trockene.

Vor dem Doppel (Romain + Jörg gegen Thomas + Christoph) hiess es somit 5-1 für Buchsi. Mit einem Erfolg hätten wir die Weichen schon frühzeitig auf Sieg gestellt. Doch ein 9-3 im 1. und ein 8-6 im 5. Satz konnten wir nicht nutzen und so ging dieses wichtige Doppel an Solothurn.

In der letzten Runde sicherten Ruedi und Romain mit ihren souveränen Erfolgen den Sieg für Buchsi. Jörg hatte es nun in der Hand die 4 Punkte für seine Farben einzufahren. Yiuwing legte aber sein Veto ein. Er spielte aggressiv, aber ohne unnötiges Risko einzugehen und siegte am Ende knapp aber verdient mit 3-1 Sätzen.

Mit dem 2. Sieg im 2. Spiel dürfen wir von einem fast perfekten Start in die neue Saison sprechen. Es darf so weitergehen!

 

 

Erster Saisonsieg in der 1. Liga

Gegen Ostermundigen 2 hatten wir einen guten Start und führten sofort 3:0. In der zweiten Runde musste sich Dänu gegen Beni geschlagen geben und auch im Doppel lief es bei uns nicht wie üblich, so dass Nico und Yandi 3:0 siegten. Da wir uns aber in der Schlussrunde schadlos hielten, resultierte ein 8:2-Sieg, der aufgrund der äusserst knappen 5-Satz-Siege von Torsten und Reto gegen Nico etwas glücklich zustande kam.

4. Liga: Buchsi IV mit erstem Heimspiel

Parallel zum 040-Team war am Mittwochabend auch Buchsi IV in der Waldeckhalle im Einsatz.  Wie schon das Auswärtsspiel in Lyss wurde auch das erste Heimspiel in der Besetzung Thomas, Christian und Claude bestritten. Der Gegner hiess Solothurn V, welches neben Stammspieler Matthias Boos (D4) mit den Ersatzspielern Jérôme Frei (D2) und Auro Benedetti (D1) antrat.

Buchsi-Nachwuchsspieler Claude musste gleich in der ersten Runde gegen den wenig älteren aber deutlich erfahreneren Matthias antreten und sah dabei wenig Land. Thomas hatte mit Senior Auro ebenso wenig Probleme wie Christian mit Youngster Jérôme.

In der zweiten Runde kam es zur Partie des Jüngsten (Claude) gegen den Ältesten (Auro). Nach einer Diskussion über einen Kantenball verlor Claude im dritten Satz seine Linie und ging 1:2 in Rückstand, doch er riss sich zusammen und kämpfte sich in fünf Sätzen zum Sieg. Eine wichtige Erfahrung für unseren Viertliganeuling. Thomas liess Jérôme keine Chance und siegte klar in drei Sätzen. Im Spitzenduell dieser Runde traten Christian und Matthias an. Nach zwei verlorenen Begegnungen in der Vorsaison, war Christians Motivation sehr hoch, es diesmal besser zu machen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, dessen erster Satz mit einem Kantenball 12:10 an Matthias ging. Der zweite Satz, ebenfalls in Verlängerung ging an Christian, der dritte – ebenfalls mit Minimalabstand (11:9) – wieder an Matthias. Dieser konnte dann im vierten alles klar machen und sein Team auf 2:4 heranbringen.

Nach dem unglücklich verlorenen Doppel in Lyss rissen sich Thomas und Christian diesmal zusammen und gewannen solide in vier Sätzen, wodurch der doppelte Punktgewinn schon gesichert war.

In der Schlussrunde spielte Christian zwar nicht gut aber zumindest erfolgreich gegen Auro (3:0), kämpfte Thomas vergebens um einen Satzgewinn gegen Matthias und verlor Claude unglücklich das ausgeglichene Youngster-Duell gegen Jérôme. Dies reichte zum 6:4-Sieg und verschafft Buchsi IV wichtige drei Punkte im Abstiegskampf.

Thomas (2,5), Christian (2,5), Claude (1)

1. Spiel der neuen Saison

Heute stand das erste 1. Liga-Spiel der Saison gegen Hindelbank an.

In der üblichen starken Besetzung mit Chrigu, Curdin und Dave traten die Hindelbanker bei uns an.

Der Start war etwas harzig. Torsten verlor in 4 Sätzen gegen Curdin, ich in 5 gegen Dave, nur Dänu gewann gegen Chrigu. 1-2 der Zwischenstand.
Dann eine zweier Runde für uns dank den Siegen von Torsten und Dänu gegen Chrigu respektive Dave. Ich war gegen Curdin eigentlich chancenlos, obwohl er mir den zweiten Satz schenkte. Zwischenstand 3-3

Das Doppel schien im ersten Satz eine klare Sache zu werden. 11:1; aber wie so oft, im zweiten fehlte die letzte Konsequenz und wir durften uns glücklich schätzen mit 15:13 den Satz ins Trockene zu bringen. Den Rest erspar ich Euch, immerhin war der 5. Satz recht klar und Buchsi führte 4-3.

Dann die Hammerrunde. Ich gewann gegen Chrigu nur an Erfahrung, Dänu unterlag einem starken Curdin, Torsten musste sich im 5. Satz in der Verlängerung geschlagen geben.
Ein unglückliches Schlussresultat von 4-6 zum Saisonstart, es kann nur noch besser werden.

Angeschlagen aber nicht besiegt

Der Einstieg in die neue Saison gelang Buchsi 3 nicht ganz wunschgemäss.  Gegen Moosseedorf ging es am Montagabend 12.09. zum ersten Mal um Punkte.  Die eher hohen Temperaturen und der relativ frühe Beginn des Spiels,  schien eher die Spieler der gegnerischen Mannschaft zu beflügeln.
Die ersten Partien gingen teilweise glücklich an Moosseedorf.
0-3  entsprach gar nicht den Erwartungen von Buchsi 3.
In den nächsten Partien kehrte sich das Bild langsam. Während Clödu und Oli Ihre Partien gewannen,  steigerte sich Bidu auch, doch leider verlor er unglücklich im fünften Satz.
Vor dem Doppel stand es nun 4-2. Auch im Doppel konnte Buchsi nicht überzeugen.
Der wichtige Punkt ging an Moosseedorf. Bahnte sich da schon ein Debackel an ?
Die letzten Spiele sollten es zeigen. Währen Clödu und Oli Ihre Partien ohne Probleme gewannen, quälte sich Bidu wieder über fünf Sätze, gegen die Noppenspieler aus Mooseedorf.
Diesmal mit dem glücklicheren Ende für sich. Es stand plötzlich 5-5, Buchsi 3 konnte
das Unentschieden retten.  Für die nächsten Spiele ist wohl noch etwas Training angesagt, damit wir auch so starten, wie wir das letzte Spiel beenden konnten.

4. Liga, G5: Saisonauftakt für Buchsi V

Auch diese Woche fang für Buchsi V die neue Saison mit den Auswärts Spiel gegen Royal Bern IV an. Mit der Abwesenheit von Lorenz (Ferien bedient) tritt für Buchsi V Anthony (3), Paul (2) und Andràs (3) gegen den besser klassieren Team des Royals an.
Für Royal Bern spielte Nicolas Grand (ex. Nachwuchs Buchsi und beim verlassen der Verein um im Basel zu Studieren (C7). Anand Dessai (3) und Leonel, Merino del Campo (Import aus Chile und Pinhold Spezialist) (2).

Runde 1
Unser Nachwuchsspieler Paul, (U80 J ) tritt als erste an und muss gegen Anand von Anfang an sein Top Form zeigen. Leider verlor er ohne wenn und aber Sang u. klanglos in 3 Sätzen (11:1, 11:6, 11:4)
Andràs durfte gegen Leo antreten und verlor nach viel Kampfgeist in 5 Sätzen (11:6, 6:11, 11:8, 12.14, 11.5)
Der Top Spiel den ersten Runde findet zwischen Nicolas und Anthony statt. Anthony scheint von beginn weg in form zu sein und gewann der erste Satz zu 8 und war in den zweiten auch mit 7:3 und 8:4 in Führung. Leider geling diese Führung nicht aus und mit Längere Ball wechseln geling es Nicolas des Spiel zu kehren und gewann in 4 Satz (8:11, 11:9, 11:3, 11.6).

Runde 2
Paul spielte gegen Leo und kam besser in Spiel. Leider ohne Erfolg und verlor in 4 Sätzen (11.8, 6:11, 11:5, 13:11)
Andràs war das spiel von Nicolas nicht gewachsen und verlor in 3 Sätzen (11.6, 11:4, 11:8)
Die erste 2 Sätzen zwischen Anand und Anthony war geprägt von vielen langen Ball wechseln und Anthony wirkt immer nervöse, da Anand die Bälle immer wieder auf den Tisch zurück bracht und die wichtige Punkte gewann. Am Schluss verlor Anthony die Faden und auch der 3. Satz zu 2 Punkte (11:6, 11:7, 11.2).

Doppel
Für Buchsi tritt Paul und Andràs an gegen Nicolas und Anand. Obwohl der Buchsi Spieler alles gab und mehrmals in Führung lag, gelingt es des Royals der Match in 3 Sätzen zu gewinnen (11:7, 11:9, 11:4)

Runde 3
Paul spielte gegen Nicolas und gewann der zweiten Satz. Andràs verlor gegen Anand in 3 Sätzen und Anthony sorgt für das Highlight des Abends in dem er gegen Leo der Match Won.

Fäzit
Royal Bern war wie erwartet die Stärkere Mannschaft und das Endresultat mit 9:1 geht in Ordnung. Buchsi hat gekämpft und der hat gute Ball wechseln gegeben.

Anthony

 

4. Liga: Saisonauftakt für Buchsi 4

Als erstes Team des TTCM startete am Dienstagabend die erste Viertligamannschaft in die Saison 2016/17. Beim Auswärtsspiel in Lyss standen für Buchsi 4 Thomas, Christian und Claude an der Platte. Der Gegner Lyss 4 trat in der sehr warmen Stegmatthalle in der Besetzung Udo Arendt (D3), René Wälti (D3) und René Scheidegger (D2) an.

Nachwuchsspieler und Viertligadebütant Claude musste gleich zu Beginn die unangenehmen Seiten der 4. Liga kennenlernen und gegen Lyss‘ erfahrenen Noppenspieler René Wälti antreten. Gegen die ungewohnte Spielweise wusste unser Youngster (noch) nicht viel auszurichten. Auch Thomas hatte in seinem Auftaktspiel gegen die gegnerische Nummer 1 Udo Anlaufschwierigkeiten und verlor in vier Sätzen. Christian begann gegen René Scheidegger gut, verlor aber im dritten Satz kurz vor dem Matchgewinn den Faden. Den fand er erst bei 4:8 im 5. Satz wieder und konnte diesen so in extremis noch 13:11 gewinnen.

In der zweiten Runde quälte sich Thomas gegen den Noppenspieler und auch er fand kein Rezept. Claude zeigte Kampfgeist und besiegte René S. in fünf Sätzen. Christian lief es nach dem umkämpften Startsieg plötzlich recht gut und er konnte Udo in Schach halten und das Spiel in vier Sätzen für sich entscheiden.

Beim Stand von 3:3 ging es ins Doppel. Thomas und Christian bemühten sich redlich gegen René W. und Udo und gestalteten das Spiel sehr eng, doch im fünften Satz fehlte etwas das Glück (sprich 2 Punkte).

In der dritten Runde mühte sich auch Christian vergeblich gegen die Noppen und Claude kam gegen Udo nie richtig ins Spiel (Dreisatzniederlage). Thomas tat noch etwas fürs Ergebnis und gewann gegen René S.

Daraus resultierte dann der 4:6-Endstand, der das verlorene Doppel umso ärgerlicher machte.

Christian (2), Thomas (1), Claude (1)

Testspiel gegen Wohlensee

Am vergangenen Mittwoch bestritt ein TTCM-Team mit Vertretern der ersten vier Mannschaften(Torsten, Jörg, Ruedi, Romain, Oli, Christian) ein Testspiel in Hinterkappelen gegen ein Team des TTC Wohlensee rund um deren jüngst aus der zweiten in die dritte Liga abgestiegenen Mannschaft mit Werner Geiser (C8), Markus Roth (C8) und Martin Roth (C7). Weiter im Einsatz für Wohlensee waren Pierre-Alain Praplan (C6) sowie zwei D2-Spieler. Gespielt wurde im STTV-Cup-Modus.

Das TTCM-Team wurde seiner auf dem Papier bestehenden Favoritenrolle gerecht und gewann die sechs ersten Einzel. In den drei Doppelpaarungen gelang Wohlensee dann der erste Punktgewinn. Davon beflügelt gelangen ihnen dann noch zwei weitere Einzelsiege, was zum Endstand von 12:3 für Münchenbuchsee führte.

5. Liga: Niederlage im ersten Finalrundenspiel

Am Montag fand unser erstes Spiel der Finalrunde statt. Zielgesteuert von Pauls Navi (auch wenn er nicht immer auf dieses hören wollte) fuhren wir zum TTC Bern ins Kleefeld.
Für uns im Einsatz waren Paul, Ueli und Reto. Bern spielte mit Ruth, Regula und Florian.

Die erste Runde verlief in etwa so wie es die Papierform hergab, wobei aus
unserer Sicht deutlich mehr möglich gewesen wäre. Ueli führte gegen Regula mit
zwei Satzvorsprung verlor aber am Schluss denkbar knapp. Reto verlor in 3 gegen Ruth,
konnte die Sätze aber jeweils offen gestalten. Paul musste gegen U13 Spieler Florian über
5 Sätze kämpfen und konnte gewinnen.

Da wir in der zweiten Runde allesamt verloren, standen wir bereits mit dem Rücken zur Wand.

Das Doppel bestritten Paul und Reto gegen Ruth und Florian. Den ersten Satze konnten wir nach grösserem Rückstand noch zu unseren Gunsten drehen. Satz 2 ging an Bern. Im 3. und 4. behielten wir dann wieder die Oberhand und konnten somit unseren zweiten
Sieg einfahren.

Im letzten Spiel musste Paul gegen Ruth ran. Auch bei seinem dritten Duell heute spielte Paul 5 Sätze. Leider verliessen ihn zum Ende hin etwas die Kräfte und er musste sich
geschlagen geben. Auch Ueli verlor sein Spiel gegen das Jungtalent Florian. Etwas überraschend konnte Reto sein letztes Spiel gegen, die in ihrer Gruppe erst Platzierte, Regula in
4 Sätzen gewinnen.

Mit dieser 7:3 Niederlage sind unsere Chancen auf ein Weiterkommen auf
ein Minimum gesunken.
Hoffen wir auf besseres Abschneiden im zweiten Finalrundenspiel am Montag 2.5.16 zu Hause gegen den Gewinner aus Interlaken – Belp, welche noch ein Entscheidungsspiel
austragen müssen.

1. Liga Senioren: Klare Niederlage gegen Solothurn

Zu unserem letzten Spiel der Saison 2015/16 kam der klare Leader Solothurn zu uns. Für uns war klar dass uns nur ein klarer Sieg noch die Chance auf den Titel bringen würde. Solothurn spielte mit Stano, Thi und Ivo. Bei uns versuchten Reto, Torsten und Jörg das „unmögliche“ zu schaffen. Die ersten 3 Spiele sprachen aber eine klare Sprache und Solothurn liess nichts anbrennen. In der 2ten Runde konnte wenigstens Reto gegen Stano gewinnen. Somit stand es bereits 1:5. Das Doppel mit Torsten und Jörg war vorallem im 1ten Satz spannend wo Solothurn mit 18:20 gewann. In der letzten Runde kam nur Jörg zu einem WO-Sieg gegen Ivo der verletzungsbedingt aufgab. Somit war das Verdikt klar und wir verloren 2:8 und konnten so Solothurn zum 1. Liga Meistertitel gratulieren und Ihnen viel Erfolg am Schweizerfinal wünschen.

Ich möchte mich bei meinen Kameraden Dänu, Reto, Torsten und Jörg recht herzlich bedanken für die tolle Saison die wir auf dem ausgezeichneten 2. Rang beenden konnten bedanken. Es war für mich als Kapitän ein tolles Gefühl zu wissen dass alle immer bereit waren mitzuspielen auch wenn es manchmal recht kurzfristig war. Noch einmal besten Dank an euch.