Archiv der Kategorie: 5. Mannschaft – 4. Liga

4. Liga, G5, R4: MB V – Langnau III

Dritte Spiel, Erste zuhause und die dritte niederlage.

Gegen Langnau III angetreten durch Sebasitian Lauener (2), Yanick Etter (2) und Adrian Stalder (2) hatten wir (auf Papier) eigenlich gewinnen mussen. Leider ist Anthony nicht auf Touren gekommen und mit 1 Sieg und 2 Niederlagen (ALO – 16.3 Punkte) verlor Buchsi V am Schluss klar zu 3 (sprich 3:7).

Für MB-V Spielte Paul (Sieg gegen Adrian), Andràs (Sieg gegen Yanick) und Anthony (Sieg gegen Adrian).

Fäzit: Immerhin machen wir fortschritten und haben der ERSTE PUNKT auf der Konto und obwohl wir noch gruppen letzte sind, besteht noch Höffnung und abgestiegen sind wir langs nicht.

4. Liga, G5: Saisonauftakt für Buchsi V

Auch diese Woche fang für Buchsi V die neue Saison mit den Auswärts Spiel gegen Royal Bern IV an. Mit der Abwesenheit von Lorenz (Ferien bedient) tritt für Buchsi V Anthony (3), Paul (2) und Andràs (3) gegen den besser klassieren Team des Royals an.
Für Royal Bern spielte Nicolas Grand (ex. Nachwuchs Buchsi und beim verlassen der Verein um im Basel zu Studieren (C7). Anand Dessai (3) und Leonel, Merino del Campo (Import aus Chile und Pinhold Spezialist) (2).

Runde 1
Unser Nachwuchsspieler Paul, (U80 J ) tritt als erste an und muss gegen Anand von Anfang an sein Top Form zeigen. Leider verlor er ohne wenn und aber Sang u. klanglos in 3 Sätzen (11:1, 11:6, 11:4)
Andràs durfte gegen Leo antreten und verlor nach viel Kampfgeist in 5 Sätzen (11:6, 6:11, 11:8, 12.14, 11.5)
Der Top Spiel den ersten Runde findet zwischen Nicolas und Anthony statt. Anthony scheint von beginn weg in form zu sein und gewann der erste Satz zu 8 und war in den zweiten auch mit 7:3 und 8:4 in Führung. Leider geling diese Führung nicht aus und mit Längere Ball wechseln geling es Nicolas des Spiel zu kehren und gewann in 4 Satz (8:11, 11:9, 11:3, 11.6).

Runde 2
Paul spielte gegen Leo und kam besser in Spiel. Leider ohne Erfolg und verlor in 4 Sätzen (11.8, 6:11, 11:5, 13:11)
Andràs war das spiel von Nicolas nicht gewachsen und verlor in 3 Sätzen (11.6, 11:4, 11:8)
Die erste 2 Sätzen zwischen Anand und Anthony war geprägt von vielen langen Ball wechseln und Anthony wirkt immer nervöse, da Anand die Bälle immer wieder auf den Tisch zurück bracht und die wichtige Punkte gewann. Am Schluss verlor Anthony die Faden und auch der 3. Satz zu 2 Punkte (11:6, 11:7, 11.2).

Doppel
Für Buchsi tritt Paul und Andràs an gegen Nicolas und Anand. Obwohl der Buchsi Spieler alles gab und mehrmals in Führung lag, gelingt es des Royals der Match in 3 Sätzen zu gewinnen (11:7, 11:9, 11:4)

Runde 3
Paul spielte gegen Nicolas und gewann der zweiten Satz. Andràs verlor gegen Anand in 3 Sätzen und Anthony sorgt für das Highlight des Abends in dem er gegen Leo der Match Won.

Fäzit
Royal Bern war wie erwartet die Stärkere Mannschaft und das Endresultat mit 9:1 geht in Ordnung. Buchsi hat gekämpft und der hat gute Ball wechseln gegeben.

Anthony

 

5. Liga: Niederlage im ersten Finalrundenspiel

Am Montag fand unser erstes Spiel der Finalrunde statt. Zielgesteuert von Pauls Navi (auch wenn er nicht immer auf dieses hören wollte) fuhren wir zum TTC Bern ins Kleefeld.
Für uns im Einsatz waren Paul, Ueli und Reto. Bern spielte mit Ruth, Regula und Florian.

Die erste Runde verlief in etwa so wie es die Papierform hergab, wobei aus
unserer Sicht deutlich mehr möglich gewesen wäre. Ueli führte gegen Regula mit
zwei Satzvorsprung verlor aber am Schluss denkbar knapp. Reto verlor in 3 gegen Ruth,
konnte die Sätze aber jeweils offen gestalten. Paul musste gegen U13 Spieler Florian über
5 Sätze kämpfen und konnte gewinnen.

Da wir in der zweiten Runde allesamt verloren, standen wir bereits mit dem Rücken zur Wand.

Das Doppel bestritten Paul und Reto gegen Ruth und Florian. Den ersten Satze konnten wir nach grösserem Rückstand noch zu unseren Gunsten drehen. Satz 2 ging an Bern. Im 3. und 4. behielten wir dann wieder die Oberhand und konnten somit unseren zweiten
Sieg einfahren.

Im letzten Spiel musste Paul gegen Ruth ran. Auch bei seinem dritten Duell heute spielte Paul 5 Sätze. Leider verliessen ihn zum Ende hin etwas die Kräfte und er musste sich
geschlagen geben. Auch Ueli verlor sein Spiel gegen das Jungtalent Florian. Etwas überraschend konnte Reto sein letztes Spiel gegen, die in ihrer Gruppe erst Platzierte, Regula in
4 Sätzen gewinnen.

Mit dieser 7:3 Niederlage sind unsere Chancen auf ein Weiterkommen auf
ein Minimum gesunken.
Hoffen wir auf besseres Abschneiden im zweiten Finalrundenspiel am Montag 2.5.16 zu Hause gegen den Gewinner aus Interlaken – Belp, welche noch ein Entscheidungsspiel
austragen müssen.

5. Liga: Aufstieg perfekt !

Zum zweiten Spiel innert drei Tagen reissten wir zum „Buchsi-Derby“ nach Herzogenbuchsee.
Paul, Thomas und Reto versuchten die 2 noch fehlenden Punkte, um den Aufstieg perfekt zu machen, zu erreichen. H’buchsee spielte mit Dominic Rhyn (D1), Winistörfer David (D1),
Brechbühler André (D1) und ihrem Doppelspezialist Fischer Lucas (auch D1).

Vorne weg, das Endresultat war deutlicher als es einige Satzergebnisse vermuten lassen.
Reto kämpfte gegen den sehr offensiv Spielenden André. Er gewann das sehr enge Spiel
(Sätze 1 und 2 mit 14:12 und 15:13) am Schluss in 4.
Thomas und Paul gewannen ihre Spiele jeweils in 3 Sätzen.

Paul hatte in der zweiten Runde gegen den sehr stark aufspielenden André leider mehr mühe.
Das sehr schnelle und aggressive Spiel des Gegners lag Paul nicht. Wobei man auch sagen kann das André in dieser Form wohl eher ein D3 Spieler war (laut Paul). Paul unterlag in 3 Sätzen.
Thomas und Reto konnte ihre Spiele ohne Mühe gewinnen.

Im Doppel machten es Paul und Reto, gegen Lucas und André, nach einer 2 Satzführung noch einmal spannend. Das Spiel was sehr ausgeglichen und ergab einige sehr atraktive Ballwechsel.
Das bessere ende im 5. Satz behielten die Buchser (Die Buchser aus Münchenbuchsee 🙂 ).

Nun bekam es auch Thomas mit dem starken André zu tun. Auch dieses Spiel war von langen und schön anzusehenden Ballwechseln geprägt. Die ähnliche Spielweise der beiden ergab ein atraktives Spiel. Thomas gewann am Schluss in 4 Sätzen, wobei der zweite mit unglaublichen 20:18 endete.
Auch Paul und Reto konnten ihre letzten Spiele gewinnen.

Mit dem 9:1 Sieg und nun 11 Punkten vorsprung können wir 1 Runde vor Schluss, auch wenns beim letzten Spiel noch gegen das Zweitplatzierte Burgdorf geht und diese noch 1 Spiel weniger haben, nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.
Nach dem Spiel gings mit den Jungs von Herzogenbuchsee noch ins verdiente „Aufsteiger-Bier“ 🙂

Aufsteiger-Bier

Aufsteiger-Bier

 

5. Liga: Heimsieg

Auch wir spielten, neben 3 weiteren Buchsi-Teams, am Mittwoch 9. März zu Hause.
Unser Gegner aus dem Mitelfeld der Tabelle hiess Langenthal. Unser Gast tratt
mit Lützenberger Andreas (D1), Gerster Markus (D1) und Rudolf Martin (D2) an. Buchsi spielte mit Claude, Thomas und Reto.

Nachdem das lockere Sprücheklopfen beiderseits beendet war stiegen wir in die
ersten Begegnungen. Thomas spielte gegen Andreas und konnte sich, nachdem es im ersten Satz noch ein wenig eng wurde (12:10), souverän in 3 Sätzen durchsetzen. Auch Reto gewann gegen Markus in 3. Claude kämpfte mit Martin, dem nominell stärksten, über 5 Sätze mit dem besseren ende des Buchsers.

Runde 2 verlief dann in etwa gleich. Reto und Claude setzten sich ohne grössere Mühe jeweils in 3 durch. Auch Thomas musste gegen Martin über die volle Distanz gehen. Aber auch er konnte das Spiel nach 1:2 Satzrückstad noch zu seinen Gunsten drehen.

Im Doppel spielten Reto und Claude (zum ersten mal zusammen) gegen Markus und Martin. Wir fanden erstaunlich gut ins Spiel und konnten bei jeder sich bietenden
Gelegenheit angreiffen. Das eher Defensive Spiel des Gegners kam uns entgegen und
so gewannen wir mit 11:9, 11:8 und 11:7.

Da wir unbedingt die volle Punktzahl erreichen wollten giengen wir etwas euphorisiert in die letzte Runde 🙂
Auch diese sollte ein Spiegelbild der ersten beiden Runden werden. Thomas hatte gegen den sich scho fast aufgegebenen Gegner keinerlei Probleme und gewann mit 11:3, 11:3 und 11:2, was diesen kurzerhand in die Sportart Tischtennisschläger-Weitwurf (gegen die Wand) manövrierte. Auch Claude gewann erneut in 3 Sätzen. Reto hatte gegen den D2 Spieler Martin, wie die beiden anderen auch, deutlich mehr mühe. Nach einer 2:0 Satzführung verlor er den dritten unnötig mit 11:13. Im drauf folgenden Satz kam dann der totale einbruch. Völlig verunsichert nach zu vielen Fehlern und steigender Nervosität ging dieser mit 4:11 verloren. Zum Glück fing er sich im 5 wieder, und konnte auch dank einiger Fehler des Gegners doch noch gewinnen.

Das „Trainingslager“ am Samstag bei der Klubmeisterschaft hat also geholfen. An dieser Stelle noch einmal ein grosses dankeschön an Tony fürs organisieren.

Buchsi – Langenthal 10:0.
Am Freitag gehts bereits weiter in Herzogenbuchsee.

5. Liga: Auswärtsspiel in Huttwil

Zum Spiel in Huttwil reisten wir wieder in neuer Formation an. Im Einsatz waren Ueli, Thomas und Reto. Für „Huttu“ spielten Juric Ivica, Steiger Verena und Zürcher Markus, alles D1 Spieler.
Ohne unsere „Leader“ versuchten wir trotzdem einige Punkte nach Hause zu nehmen.

Ueli spielte in der ersten Runde gegen Vreni. Der erste Satz begann vielversprechend und Ueli konnte sein Spiel spielen ohne das Vreni richtig in die Partie kam. Nach dem ersten Satzgewinn änderte sich das Match jedoch. Vreni spielte nun besser und begann das Spiel zu diktieren, was am Schluss im 4. Satz Sieg zu ihren Gunsten endete.
Markus war der erste Gegner von Thomas. Nachdem Thomas sich auf das etwas gewöhnungsbedürftige Spiel von Markus (sehr defensiv und zum Teil extrem weit hinter
dem Tisch) eingestellt hatte, konnte er sich in 3. Sätzen durchsetzen.
Reto begann sein Spiel gegen Ivica sehr nervös und machte viele unnötige Fehler. Trotz
der optischen Überlegenheit stand er mit einem 1:2 Satzrückstand und Rückstand im 4. Satz mit dem Rücken zur Wand. Zum Glück noch rechtzeitig fand er sein Spiel wieder und konnte am Schluss in 5. gewinnen.

2. Runde:
Ueli konnte sich gegen Markus mit 11:3, 8:11, 4:11, 11:1 und 11:9 durchsetzen.
Thomas spielte weiter souverän und gewann gegen Ivica in 3 Sätzen.
Für Reto lag gegen Vreni nicht mehr als ein Satzgewinn drin.

Da wir wussten dass es in der letzten Runde noch sehr eng werden könnte, wollten wir unbedingt das Doppel gewinnen. Thomas und Reto spielten gegen Ivica und Vreni. Für Thomas und Reto war es der erste gemeinsame Doppel-Einsatz (Danke an Tony und Paul fürs trainieren).
Erstaunlich gut fand Buchsi ins Spiel. Die beiden ersten Sätze gingen mit jeweils 11:4 klar an uns. Huttwil kam bis dahin nie richtig ins Spiel. Ob wir danach unserer Sache etwas zu sicher waren und dachten wir hätten bereits gewonnen sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall
kam „Huttu“ besser ins Spiel und konnte die Sätze 3 und 4 gewinnen. Im entscheidenden 5. Satz behielten wir, dank einiger sehr guten Angriffs-Schläge, die Oberhand.

Vor der letzten Runde stand es nun also 5:2 für Buchsi.
Hier spielte Ueli gegen Ivica. Leider kam Ueli in diesem Spiel nicht auf Touren, und
machte einige Fehler zu viel. Am Schluss verlor er in 4 Sätzen.
Thomas bekam es nun mit der noch ungeschlagenen Verena zu tun. Er spielte gross auf und konnte die etwas ausgepumpte Gegnerin weitestgehend dominieren. Am Ende stand ein 11:4, 10:12, 11:4 und 11:9 Sieg.
Da sich auch Reto in seinem letzten Spiel klar in 3 Sätzen gegen Markus durchsetzten konnte, gewannen wir am Ende mit 7:3 !

5. Liga: Rückrundenstart

Zum Start der Rückrunde fuhren wir am Donnerstag Abend bei dichtem Schneegestöber
nach Wynigen.

Für uns im Einsatz waren Paul, Claude und Reto. Wynigen tratten mit
Aebi Remo, Neuenschwander Urs und Spuri Sandro an.

Paul spielte zu erst gegen Youngster Remo, welchen er glatt in 3 Sätzen bezwingen konnte.
Claude hatte es in der ersten Runde mit Sandro zu tun. Er spielte sein Spiel souverän runter und gewann in 4 Sätzen. Deutlich mehr mühe hatte Reto mit Urs. Anfangs lief noch alles nach Wunsch, und der erste Satz ging an Reto. Danach verlor er jedoch komplett die Rolle und wurde zusehends unsicherer.
Es reihten sich Fehler an Fehler, womit Urs das Spiel in 4. Sätzen gewinnen konnte.

Der zweite Durchgang war dan wieder mehr nach unserem Gusto.
Paul gewann gegen Urs mit 11:2, 12:10, 9:11 und 11:2.
Auch Reto fieng sich wieder und gewann gegen Sandro in 3 Sätzen.
Im Duell der beiden jüngsten, Claude (15) und Remo (14), behielt Claude die Oberhand.

Zum Doppel tratten dann Paul und Reto gegen Urs und Sandro an. Obwohl Buchsi in
zwei Sätzen zurücklag konnten sie diese dann jeweils für sich entscheiden. Am Schluss stand
es 12:10, 11:3, 9:11 und 12:10 für uns.

Da wir mit der vollen Punkzahl nach Hause reisen wollten mussten in der letzten Runde noch
2 Spiele gewonnen werden. Es kam besser. Wir konnten alle 3 Spiele gwinnen, was am Schluss ein 9:1 Sieg für uns bedeutete.

5. Liga: Unentschieden im Spitzenkampf

Zum letzen Spiel der Vorrunde fuhren wir, mit bisher 5 Siegen, am Samstag Nachmittag zum Drittplatzierten nach Burgdorf.
Die Burgdorfer traten mit Bauer Lukas (D2), Häusli Annina (D2) und Verdegaal Marvin (D1) an. Für Buchsi standen Paul, Thomas und Reto im Einsatz.
In der ersten Runde konnte Paul, nach einem Fehlstart, gegen Lukas in 4. Sätzen gewinnen. Thomas verlor gegen Marvin in drei Sätzen, wobei es jeweils äußerst knapp war.
Reto spielte gegen Annina. Der erste Satz konnte er noch gewinnen, bevor Annina
ihrer Favoritenrolle gerecht wurde und am Schluss in vier Sätzen gewann.
Die 2. Runde lief dann aus unserer Sicht etwas besser. Reto konnte gegen Marvin 11:3, 12:10 und 11:7 gewinnen. Zwischen Annina und Paul wurde es sehr knapp. Das bessere Ende im 5. Satz hatte Paul. Da Thomas sein Spiel gegen Lukas verlor, stand es vor dem Doppel 3:3.
Paul und Reto spielten gegen Lukas und Annina das Doppel. Die beiden Burgdorfer versuchten stets die Offensive zu suchen und attackierten unsere Bälle jeweils sehr schnell. Zum Glück war dies nicht immer von Erfolg gekrönt. So konnten wir in drei Sätzen mit 11:8, 12:10 und
11:6 gewinnen.
Da in der letzten Runde Thomas und Reto gegen die auf dem Papier besser klassierten Annina und Lukas verloren, mussten wir auf einen Sieg von Paul hoffen. Dieser trat dann auch
in Souveräner Art und Weise ein, womit dass Schlussergebniss von 5:5 stand.

Ohne Niederlage überwintern wir an der Tabellenspitze, was (wahrscheinlich) keiner
so erwartet hätte.

5. Liga: Auswärtssieg beim Leader

Zum Auswärtsspiel in Utzenstorf, dem bis dahin souveränen Tabellenführer, reisten wir erneut mit einer „Neubesetzung“ an. Andràs, Ueli und Reto versuchten die Utzenstorfer, mit Knuchel Sandro (D2), Berger Elisabeth (D1) und Mühlheim Joel (D1), vom Leaderthron zu stoßen.

In der ersten Runde spielten gleich Andràs und Sandro, die beiden am
stärksten einzustufenden Spieler, gegeneinander. Andràs verlor nach hartem Kampf in
5 Sätzen. Reto und Ueli gewannen ihre Spiele in 3 resp. 4 Sätzen. Der sehr stark aufspielende Youngster Sandro gewann anschließen auch seine beiden einzel Spiele gegen Reto und Ueli. Das Doppel bestritten für Buchsi Andràs und Reto. Sie verloren jedoch gegen Elisabeth und Sandro, durch zu viele unnötige Fehler und den auch hier sehr gut spielenden Sandro, mit 11:9, 11:8, 9:11 und 11:8.
Reto konnte sein letztes Spiel gegen Elisabeth, nach dem er den ersten Satz verloren hatte, noch in 4 gewinnen. Auch Andràs gewann ohne Mühe gegen Joel mit 11:0, 11:5 und 11:6.

Somit stand ein 6:4 Erfolg fest und wir grüßen neu von der Tabellenspitze 🙂

5. Liga: Sicherer Sieg im zweiten Spiel gegen Huttwil

Das zweite Spiel der Saison fand wieder Zuhause statt. Im Einsatz waren Claude Bohler,
Andràs Turai und Thomas Schenkel.
Claude, für den es der erste Meisterschaftseinsatz überhaupt war, spielte in der ersten Runde gegen Markus, den auf dem Papier stärksten Gegner. Mit seinem ruhigen, kontrollierten Spiel konnte Claude einen souveränen Sieg in 4 Sätzen gegen Markus holen.
Andràs hatte keine Mühe und gewann in 3 Sätzen. Ebenso klar, jedoch im negativen
Sinne verlor Thomas in 3 Sätzen gegen Vreni.

In Runde 2 gewann Andràs wieder in 3 Sätzen gegen Vreni.
Er hatte keine Mühe die unangenehmen Aufschläge zu retournieren und das Spiel nach seinem Gusto zu diktieren. Claude hatte ein bisschen mehr Mühe, gewann am Ende dank einer Aufholjagd gegen Ivica 3-2. Thomas konnte sich von der Startniederlage nicht erholen,
war verunsichert und verlor nach einer schwachen Leistung in 4 Sätzen gegen Markus.

Das Doppel spielten Claude und Andràs gegen Markus und Ivica. Buchsi feierte hier einen nie gefährdeten Sieg in 3 Sätzen gegen einen überforderten Gegner. Somit stand es bereits 5-2 und die Frage war nun noch ob in den restlichen 3 Partien die Buchser noch 3 Siege
einfahren können.
Claude musste nun noch gegen Vreni spielen. Er gewann dieses Spiel
souverän in 3 Sätzen. Andràs gewann gegen Markus nach zwei knappen Sätzen am Schluss in 4.
Thomas, immer noch total verunsichert, erkämpfte am Schluss wenigstens noch
einen wichtigen Sieg gegen Ivica, wobei er völlig unnötig, über 5 Sätzen gehen musste.

Somit stand der 8-2 Sieg gegen Huttwil fest, Claude hatte einen super Einstand und zeigte, dass in unserer Juniorenabteilung erfolgreich gearbeitet wird.

Verfasser: Thomas Schenkel