Archiv der Kategorie: 4. Mannschaft – 4. Liga

Vorletzter Spieltag für Buchsi 4

Am Mittwochabend bestritt die vierte Mannschaft in der Besetzung Thomas, Christian und David in der heimischen Waldeckhalle das vorentscheidende Spiel im Abstiegskampf. Gegner war der Tabellenvorletzte Utzenstorf, der in der Besetzung Beat Käser (D3), Sandro Knuchel (D2) und Thomas Knöfel (D2) antrat. Die Ausgangslage war klar, denn nachdem das letzte Spiel gegen das ersatzgeschwächte Grossaffoltern 4:6 verloren gegangen war, Utzenstorf denselben Gegner allerdings schlagen konnte, lag Buchsi 4 in der Tabelle zwei Punkte hinter Utzenstorf. Ein Sieg musste also her, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

In der ersten Runde gewann Christian gegen den unkonventionell spielenden Thomas in drei Sätzen. Unser Thomas tat sich gegen Antitopspieler Beat schwer und unterlag leider im fünften Satz. David spielte im Youngsterduell gegen Sandro gut, konnte den Sack aber leider nicht zumachen und verlor ebenfalls in fünf Sätzen.

In der zweiten Runde verlor Thomas gegen Sandro in drei Sätzen, aber David behielt gegen den Thomas von Utzenstorf die Nerven und entschied den Fünfsätzer diesmal für sich. Christian hatte mit Beats Spiel auch seine liebe Mühe, kam aber nach zweimal Satzrückstand jeweils zurück und zeigte sich auch im fünften Satz konzentriert genug, um den Sieg einzufahren.

Beim Stand von 3:3 ging es ins wichtige Doppel. David und Christian spielten gegen Sandro und Beat phasenweise recht gut, aber nach ein, zwei Fehler zu viel im fünften Satz ging dieser mit 13:11 an die Gäste.

In der letzten Runde kämpften wir hart, um vielleicht doch noch zum 6:4 zu kommen: Christian siegte in drei Sätzen gegen Sandro und David, der mit Beats Spiel am besten zurechtkam, gewann in vier Sätzen. Thomas verlor die beiden ersten Sätze gegen den anderen Thomas mit 10:12 und 12:14 denkbar knapp und musste sich dann nach drei Sätzen geschlagen geben.

Durch das Unentschieden liegen wir vor dem letzten Spieltag weiterhin zwei Punkte hinter Utzenstorf. Da wir allerdings gegen den Tabellenführer spielen, ist dieser Rückstand kaum aufzuholen. Geschieht am letzten Spieltag kein Wunder, ist der Abstieg Tatsache.

Christian (3), David (2), Thomas (0)

Buchsi 4 mit Lichtblick im Abstiegskampf

Nachdem die ersten zwei Spiele der Rückrunde (zweimal 4:6) ähnlich verlaufen waren wie die meisten Partien der Hinrunde – knapp dran, aber ohne das nötige Glück für einen doppelten oder dreifachen Punktgewinn – blickten wir etwas skeptisch auf unser Heimspiel gegen Aarberg 6, gegen die wir im Hinspiel keine allzu gute Figur abgegeben hatten. Zu allem Übel fiel dann auch noch Thomas krankheitsbedingt aus, so dass wir in der Besetzung Christian, Markus und Claude spielten. Aus Aarberg waren Daniel (D3), Tobias (D3) und Reto (D2) angereist.

Unser Youngster Claude zeigte sich von Anfang an sehr konzentriert und nervenstark und gewann gegen Reto in vier Sätzen. Markus fand gegen Daniel erst im dritten Satz ins Spiel, was aber leider zu spät war (Dreisatzniederlage). Christian spielte gegen Tobias, dem er bisher immer recht deutlich unterlegen war, sehr bestimmt und gewann in drei Sätzen. In Runde 2 leistete sich Christian gegen Reto nur eine kurze unkonzentrierte Phase und siegte deshalb in vier Sätzen. Markus hatte gegen Tobias keine Chance und verlor in drei Sätzen. Claude spielte gegen einen nicht in Hochform befindlichen Daniel sehr gut und gewann überraschend klar in drei Sätzen. Somit ging es mit einem 4:2 ins Doppel.

Trotz einer katastrophalen Premiere der Kombination Bohler/Pöpplen in Utzenstorf probierten es  die beiden noch einmal. Der erste Satz verhiess jedoch keine Besserung und ging 2:11 verloren. Auch Satz 2 war mit 6:11 recht schnell weg. Doch irgendwie fühlte sich der Gegner dann zu sicher und der dritte Satz ging an Buchsi. Nun wuchs das Selbstvertrauen und auch das Zusammenspiel wurde immer besser. Zudem tatkräftig von Glücksgöttin Fortuna unterstützt, schaffte das Heimdoppel die Wende und siegte in fünf Sätzen.

Nun wollten wir natürlich mehr als ein Unentschieden. Und siehe da, endlich gelang es auch Markus, sich in die Siegerliste einzutragen: Mit einem 15:13 im fünften Satz besiegte er Reto. Claude spielte auch gegen Tobias gut, der sich mit seiner Erfahrung aber im fünften Satz durchsetzte. Christian blieb gegen Daniel trotz kurzer Schwächeperioden sehr fokussiert und legte beim Stand von 2:2 Sätzen noch einmal eine Schippe drauf, um mit einem 11:2 im fünften Satz den 7:3-Sieg sicherzustellen.

Mit unserem zweiten Saisonsieg haben wir uns in der Tabelle wieder an die Konkurrenz (v.a. Port, Utzenstorf) rangerobbt. Zudem konnten zwei Premieren gefeiert werden: Claude gelang die erste Partie mit 2:1-Bilanz in der vierten Liga und Christian schaffte seinen ersten Dreier in den Farben Münchenbuchsees!

Christian (3,5), Claude (2,5), Markus (1)

 

Buchsi 4 ohne Fortune

Der Hinrundenabschluss von Buchsi 4 um Thomas, Christian und Markus gelang leider überhaupt nicht. Zwar war bereits vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten Grenchen 2 mit Andreas Burkhart, Silvan Gilomen und Armin Buser (alle D3) klar, dass jeder Punktgewinn als Erfolg zu werten sein würde, dennoch hofften wir auf einen Exploit, da wir als Tabellenletzter jeden Punkt dringend benötigen.

Doch leider war uns das Glück an diesem Tage nicht hold. Schon in der ersten Runde verloren sowohl Thomas als auch Markus in fünf knappen Sätzen gegen Andreas bzw. Armin. Ein müder Christian fand gegen Silvan erst viel zu spät ins Spiel, um noch etwas auszurichten. In der zweiten Runde konnte sich Thomas gegen Armin durchsetzen, verlor Markus in drei Sätzen gegen Silvan und Christian spielte vier knappe Sätze Achterbahn-Tischtennis mit negativem Ausgang.

Das Doppel, eine unserer grossen Schwächen, funktionierte wundersamer Weise diesmal sehr gut und nach dem klaren Dreisatzsieg kam grosse Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Doch nun schlug sich Fortuna endgültig auf Seiten der Gäste: Christian fiel nach 2:0-Satzführung in ein grosses Loch und verlor in fünf, Markus bekämpfte sich mit Andreas fünf Sätze lang, um im fünften nach 10:6-Führung 15:17 zu verlieren, und selbst Thomas versäumte es, eine 2:1-Satzführung nach Hause zu bringen. So konnten die Gäste alle vier Punkte nach Grenchen mitnehmen, nicht ohne fair zuzugeben, dass bei fünf Fünfsätzern zu ihren Gunsten auch ein anderer Spielverlauf möglich gewesen wäre.

Nach diesem Desaster ist die Lage reichlich prekär, aber bei nur zwei Punkten Rückstand ans rettende Ufer zum Glück noch nicht aussichtslos.

Thomas (1,5), Christian (0,5)

 

4. Liga: Buchsi 4 in Bedrängnis

Zum vorletzten Hinrundenspiel reiste Buchsi 4 in der Besetzung Christian, Markus und Claude nach Utzenstorf. Das Heimteam spielte mit Roman von der Hoeh (C8), Sandro Knuchel (D2) und Thomas Knöfel (D2). Gegen Roman, der für die 4. Liga eigentlich deutlich zu stark ist (2015/16: 33:0-Bilanz, 2016/17: 11:1), gibt es meist nichts zu holen. Das war auch dieses Mal so, obwohl Christian in der Startpartie zumindest gut mithielt und auch Claude überraschend einen Satzgewinn verbuchen konnte. Markus hatte in seinem ersten Match gegen Thomas schwer zu kämpfen und war nach seiner Fünfsatzniederlage trotz zweimaliger Satzführung recht angefressen. Claude rang eingangs Thomas in drei knappen Sätzen nieder. Markus kam in der zweiten Runde gegen Thomas nicht richtig ins Spiel und verlor in vier Sätzen. Claude schlug sich wie bereits erwähnt gegen Roman tapfer, war aber letztlich chancenlos. Christian leistete sich gegen Sandro einen kapitalen Fehlstart, riss sich aber nach dem Satzverlust zusammen und gewann in vier Sätzen.

Beim Stand von 2:4 wäre ein Erfolg im Doppel hilfreich gewesen, doch das Debüt von Christian und Claude misslang gründlich. Im Youngstersduell der dritten Runde zeigte Sandro, dass er doch schon über etwas mehr Training und Erfahrung als Claude verfügt. Markus blieb gegen Roman ohne Satzgewinn. Christian hatte mit Thomas mächtig zu kämpfen, gewann nach verlorenem ersten und gewonnenem zweiten Satz den wichtigen dritten 13:11 und begab sich dann im vierten in ein Endlosduell: zwischen 10:10 und 20:20 lag er achtmal hinten, den Matchball beim 21:20 konnte er dann aber nutzen und somit zumindest das 3:7 und den Punktgewinn sichern.

Christian (2), Claude (1)

Buchsi 4 mit fallender Tendenz

Nach einem durchaus ordentlichen Saisonstart mit sechs Punkten aus drei Spielen musste Buchsi 4 nun innert einer Woche zwei Niederlagen hinnehmen. Fiel jene in Aarberg mit 4:6 noch knapp aus, so gab es vergangenen Mittwoch zu Hause ein herbes 1:9.

Gegen Aarberg VI erstmals ohne Youngster Claude dafür mit Routinier Markus am Start zeigte vor allem Thomas eine starke Leistung. Wie Christian und Markus gewann er gegen Aarbergs Reto Bieri, rang aber zudem auch des Gegners Nummer 1 Tobias nieder. Auch im Doppel spielte er gut, nur wusste Partner Christian diesmal nicht zu überzeugen. Das galt auch im Einzel, wo er erstmals diese Saison keine zwei Punkte beisteuern konnte.

Thomas (2), Christian (1), Markus (1)

Zu Hause gegen Grossaffoltern in der Besetzung Oliver (D4), Donato (D4) und Jürg (D3) spielte Buchsi 4 mit Thomas, Markus und Claude. Gegen das nominell beste Team der Liga gelangen nur fünf Satzgewinne. Den Ehrenpunkt holte Thomas gegen Jürg.

Nun heisst es im nächsten Spiel gegen Tabellennachbarn Utzenstorf mindestens doppelt zu punkten, bevor es Ende November gegen den derzeitigen Leader Grenchen II geht.

Buchsi 4 im Wechselbad der Gefühle

Am Mittwochabend traf Buchsi 4 mit Thomas, Christian und Claude in der heimischen Halle auf das Team von Port 5, welches in seiner Stammbesetzung Rolf Krapf (D3), Klaus Reuter (D3) und Martin Schmid (D2) antrat.

Buchsi 4 legte einen kapitalen Fehlstart hin. Christian hatte keine Chance gegen Rolf, die bis dato ungeschlagene Nummer 1 von Port 5; erneut keine Chance, denn dies war bereits die dritte Niederlage innerhalb eines Jahres. Youngster Claude hatte gegen den erfahrenen Klaus ebenfalls nichts zu melden und auch Thomas hatte gegen Ports Nummer 3 unerwartete Probleme und verlor 12:14 im 5. Satz.

In der zweiten Runde konnte das Ergebnis etwas verbessert werden: Christian gewann klar gegen Martin und auch Thomas gelang nach einer Steigerung ein Viersatzsieg gegen Klaus. Claude spielte gegen Rolf ordentlich mit, musste sich aber dennoch in drei Sätzen geschlagen geben.

Das Doppel war ein einziges Hin und Her und leider ging für Thomas und Christian eine weitere knappe Begegnung verloren (9:11 im 5. Satz). Somit stand es 2:5 und angesichts des bisherigen Verlaufs des Abends konnte das Ziel nur noch heissen, eine dritte Partie und somit einen Punkt zu gewinnen.

Diesen Punktgewinn sicherte dann bereits Christian mit einem schnellen Dreisatzsieg gegen Klaus. Auf der Bank sitzend, konnte er dann beobachten wie Thomas mit einer tollen Leistung ein 0:2 gegen Rolf in ein 3:2 verwandelte und diesem so die erste Saisonniederlage zufügte und wie Claude im Geduldsspiel gegen Martin die Nerven behielt und ebenfalls in fünf Sätzen gewann! Daraus resultierte ein Unentschieden, das sich nach dem schlechten Beginn ein kleines bisschen wie ein Sieg anfühlte.

Thomas (2), Christian (2), Claude (1)

4. Liga: Buchsi IV mit erstem Heimspiel

Parallel zum 040-Team war am Mittwochabend auch Buchsi IV in der Waldeckhalle im Einsatz.  Wie schon das Auswärtsspiel in Lyss wurde auch das erste Heimspiel in der Besetzung Thomas, Christian und Claude bestritten. Der Gegner hiess Solothurn V, welches neben Stammspieler Matthias Boos (D4) mit den Ersatzspielern Jérôme Frei (D2) und Auro Benedetti (D1) antrat.

Buchsi-Nachwuchsspieler Claude musste gleich in der ersten Runde gegen den wenig älteren aber deutlich erfahreneren Matthias antreten und sah dabei wenig Land. Thomas hatte mit Senior Auro ebenso wenig Probleme wie Christian mit Youngster Jérôme.

In der zweiten Runde kam es zur Partie des Jüngsten (Claude) gegen den Ältesten (Auro). Nach einer Diskussion über einen Kantenball verlor Claude im dritten Satz seine Linie und ging 1:2 in Rückstand, doch er riss sich zusammen und kämpfte sich in fünf Sätzen zum Sieg. Eine wichtige Erfahrung für unseren Viertliganeuling. Thomas liess Jérôme keine Chance und siegte klar in drei Sätzen. Im Spitzenduell dieser Runde traten Christian und Matthias an. Nach zwei verlorenen Begegnungen in der Vorsaison, war Christians Motivation sehr hoch, es diesmal besser zu machen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, dessen erster Satz mit einem Kantenball 12:10 an Matthias ging. Der zweite Satz, ebenfalls in Verlängerung ging an Christian, der dritte – ebenfalls mit Minimalabstand (11:9) – wieder an Matthias. Dieser konnte dann im vierten alles klar machen und sein Team auf 2:4 heranbringen.

Nach dem unglücklich verlorenen Doppel in Lyss rissen sich Thomas und Christian diesmal zusammen und gewannen solide in vier Sätzen, wodurch der doppelte Punktgewinn schon gesichert war.

In der Schlussrunde spielte Christian zwar nicht gut aber zumindest erfolgreich gegen Auro (3:0), kämpfte Thomas vergebens um einen Satzgewinn gegen Matthias und verlor Claude unglücklich das ausgeglichene Youngster-Duell gegen Jérôme. Dies reichte zum 6:4-Sieg und verschafft Buchsi IV wichtige drei Punkte im Abstiegskampf.

Thomas (2,5), Christian (2,5), Claude (1)

4. Liga: Saisonauftakt für Buchsi 4

Als erstes Team des TTCM startete am Dienstagabend die erste Viertligamannschaft in die Saison 2016/17. Beim Auswärtsspiel in Lyss standen für Buchsi 4 Thomas, Christian und Claude an der Platte. Der Gegner Lyss 4 trat in der sehr warmen Stegmatthalle in der Besetzung Udo Arendt (D3), René Wälti (D3) und René Scheidegger (D2) an.

Nachwuchsspieler und Viertligadebütant Claude musste gleich zu Beginn die unangenehmen Seiten der 4. Liga kennenlernen und gegen Lyss‘ erfahrenen Noppenspieler René Wälti antreten. Gegen die ungewohnte Spielweise wusste unser Youngster (noch) nicht viel auszurichten. Auch Thomas hatte in seinem Auftaktspiel gegen die gegnerische Nummer 1 Udo Anlaufschwierigkeiten und verlor in vier Sätzen. Christian begann gegen René Scheidegger gut, verlor aber im dritten Satz kurz vor dem Matchgewinn den Faden. Den fand er erst bei 4:8 im 5. Satz wieder und konnte diesen so in extremis noch 13:11 gewinnen.

In der zweiten Runde quälte sich Thomas gegen den Noppenspieler und auch er fand kein Rezept. Claude zeigte Kampfgeist und besiegte René S. in fünf Sätzen. Christian lief es nach dem umkämpften Startsieg plötzlich recht gut und er konnte Udo in Schach halten und das Spiel in vier Sätzen für sich entscheiden.

Beim Stand von 3:3 ging es ins Doppel. Thomas und Christian bemühten sich redlich gegen René W. und Udo und gestalteten das Spiel sehr eng, doch im fünften Satz fehlte etwas das Glück (sprich 2 Punkte).

In der dritten Runde mühte sich auch Christian vergeblich gegen die Noppen und Claude kam gegen Udo nie richtig ins Spiel (Dreisatzniederlage). Thomas tat noch etwas fürs Ergebnis und gewann gegen René S.

Daraus resultierte dann der 4:6-Endstand, der das verlorene Doppel umso ärgerlicher machte.

Christian (2), Thomas (1), Claude (1)

Buchsi 4: Rettendes Ufer fast erreicht

Auch Buchsi 4 war am Super Wednesday in der Waldeckhalle im Einsatz. Gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, Wohlensee 3, das mit Daniel Wüthrich (D3), Conny Pulver (D3) und Martin Kistler (D2) antrat, spielte das Heimteam in der Besetzung Markus, Michael und Christian.

Die erste Runde begann denkbar schlecht, mussten doch Markus und Christian gleich zwei klare Dreisatzniederlagen gegen Daniel und Conny hinnehmen. Glücklicherweise spielte Michael gegen Noppenspieler Martin gewohnt solide und gewann ohne Satzverlust.

In der zweiten Runde hatte dann Christian für einmal wenig Probleme mit den Noppen des Gegners (Martin). Markus steigerte sich ebenfalls und gewann in vier Sätzen gegen Conny und da zudem Michael gegen Daniel siegte, sah der Spielstand plötzlich deutlich angenehmer aus.

Das Doppel Michael/Christian kam leider nicht auf Touren, doch konnte Christian in der dritten Runde in drei Sätzen gegen Daniel gewinnen und behielt Markus nach verlorenem Startsatz gegen Martin die Nerven. Michael kämpfte hart gegen Conny, musste sich aber letztlich in fünf Sätzen geschlagen geben.

Daraus resultierte ein wichtiger 6:4-Sieg. Bei zwei ausstehenden Spielen haben wir nun sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten Lyss (gegen den wir am letzten Spieltag antreten) und fünf auf Wohlensee. Da diese beiden Teams auch noch gegeneinander spielen, reicht uns ein einziger Punkt aus den letzten beiden Spielen zum sicheren Klassenerhalt.

Markus (2), Michael (2), Christian (2)

4. Liga: 7-3 Sieg gegen Aarberg

Mit Romain ersatzverstärkt holten wir wichtige drei Punkte im engen Abstiegskampf unserer Gruppe, in welcher der momentan Letzte Lyss mit 12 Punkten nur 7 Punkte hinter dem drittplatzierten Port liegt. Die Geschichte des Spiels ist unspektakulär: der eindeutig spielstärkste Romain war der Matchwinner mit seinen 3.5 Punkten, Thomas brachte solide 2 Punkte ins Trockene und Michael steuerte 1.5 Punkte bei. Am Spannendsten machte es Tobias von Aarberg, der zweimal über fünf Sätze ging und dabei Nervenstärke bewies: sowohl Michael wie auch Thomas zogen den Kürzeren. Vor allem der Sieg gegen Thomas dürfte eine Erleichterung gewesen sein: in 4 Sätzen führte Tobias nämlich 10:6…

Fast interessanter als das Spiel war die anschliessende Diskussion im Tell über Turniermodi. Einmütig kritisiert wurde das K.O.-System, bei dem die Teilnehmer riskieren, nach nur einem Spiel rauszufliegen und so einen schönen Sonntag zu verheizen. Da ist der Modus des Zürich Open vielversprechender: Die Spielenden werden nach Elo-Punkten in 12er-Gruppen eingeteilt. Diese werden wiederum in zwei 6er-Gruppen unterteilt, in welchen jeder gegen jeden spielt. Anschliessend gibt es zwei Klassierungsspiele gegen die andere 6er-Gruppe, also total garantierte 7 Spiele gegen Gegner mit ähnlich vielen Elo-Punkten. Es wäre eine Überlegung wert, ob so ein System beispielsweise auch bei den MTTV-Meisterschaften zum Einsatz kommen könnte, dann müsste man nicht nach Zürich fahren…
Infos dazu gibts hier: http://www.ttvz.ch/turniere/zurich-open/elo-12-system