Archiv für den Monat: September 2013

O40, 3L, R2

O40, 3L, R2: Ostermundigen 2 – Münchenbuchsee 2

Voller zuversicht ist der Mannschaft von Münchenbuchsee nach Ostermundigen gereist und hat mit „Blauen Augen“ der Halle „Orangina“ Richtung M’Buchsi verlassen.
Mit 10:0 und einen Satzverhältniss von 33:2 ist MB 2 abgefertigt worden. Es Leben die „Orangina’s“.

O40: M2 – Mattstetten 1 2:7

Der Einstieg von Daniel und Josip ins Seniorentischtennis verlief sehr eigenartig. Ich konnte auf die Schnelle niemanden organisieren, der mich wegen meines am Vorabend (3. Liga-Spiel in Lyss) lädierten Rückens ersetzen konnte. Und bei Mattstetten hat die Koordination noch Potenzial, so dass auch sie nur zu zweit antreten konnten. Und so ergab sich der seltene Fall, dass sich 2 gegen 2 Spieler gegenüberstanden.

3. Liga: Lyss 2 – M3 2:8

In der hochsommerlich heissen Halle in Lyss sind wir (Linus, Tobias, Thomas) zum ersten Spiel der Saison angetreten Mit 15 gegen 14 Klassierungspunkte hätte sich ein spannendes Spiel ergeben sollen, doch es kam ganz anders.

Ihr Spitzenspieler (C8) erwischte einen rabenschwarzen Tag und ermöglichte Thomas einen eher leichten Startsieg.

Damit führten wir nach zwei Runden mit 4:2. Die Feigenwinters hatten letzte Saison kaum ein Doppel verloren, aber diesmal begannen sie die ersten beiden Sätze erst, als sie eigentlich schon verloren waren; dank einer markanten Steigerung konnten sie das Ding aber noch herumreissen – 2:5!

In der letzten Runde konnte auch Linus überraschen, und somit hatten wir am Ende die vollen 4 Punkte am Trockenen.

1. Liga: Unentschieden gegen Belp

Trotz einer 5:2-Führung reichte es gegen Belp nur zu einem Unentschieden. Man of the Match war der Belper Tinu Stucki, der nach seinen äusserst knappen Siegen gegen Torsten und Jörg in der Schlussrunde auch noch Dänu bezwingen konnte. Jörg besiegte am Anfang überraschend Jonas in fünf Sätzen. Torsten hatte gegen Hans keine Probleme. Dänu konnte ansonsten seine beiden Einzel und das Doppel zusammen mit Torsten siegreich gestalten.

Matches am Montag

Heute stand neben einem regen Trainingsbesuch auch ein O40-Heimspiel auf dem Programm. Es hat sich dabei bewährt, die ersten beiden Einzelrunden des Matches auf zwei Tischen auszutragen und erst für letzte Einzelrunde drei Tische zu verwenden. So konnte das Match trotz mehrerer Fünfsatzspiele innerhalb von zwei Stunden beendet werden und es standen genügend Trainingstische zur Verfügung. Dieses Modell sollten wir für die weiteren folgenden Montags-Matches verwenden.

Überraschung durch O40 Senioren 1

O40 1. Liga TTC Münchenbuchsee – TTC Aarberg 8:2

Aufgrund der Absenz von Ruedi wähnten wir uns vor dem Match eher in der Aussenseiterrolle, aber Dänu und Clödu erwischten einen perfekten Abend. Dänu blieb ohne Niederlage und glänzte vor allem mit einem Fünfsatzsieg über Defensivspieler Zdzislaw (A17). Während man aufgrund der Vorjahresergebnisse noch mit einem Sieg von Clödu gegen Roger rechnen konnte, war der abschliessende Fünfsatzsieg nach 0:2-Satzrückstand gegen Christoph aber nicht einkalkuliert. Torsten holte ebenfalls zwei Einzelsiege und konnte an der Seite von Dänu auch das Doppel in einem weiteren Fünfsatz-Match gewinnen.

4. Liga, R1: Solothurn 5 – MB4

Solothurn 5 – Münchenbuchsee 4 endete wie erwartet mit einen Sieg von Solothurn. 7:3 (Celina 0, Paul 1, Anthony 2). In der Sauna von Solothurn hätte mit ein bisschen „Wettkampfglück“ und tieferen Temperaturen mehr herausschauen können, wobei gesagt werden muss, dass die beiden Solothurner Spieler Christoph Stooss (D5) und Dario Maradan (D4) sehr gut gespielt haben und Celina ohne ihren TT-Schläger angereist war.

Gelungener Saisonauftakt in der 1. Liga

In Thörishaus konnte das 1.Liga-Team mit 7:3 die Oberhand behalten. Nach der ersten Einzelrunde führte Münchenbuchsee sogar mit 3:0, ehe Thörishaus auf 2:4 verkürzte. Reto und Dänu sorgten dann im Doppel wieder für einen 3-Punkte-Vorsprung. Am Ende hatten Reto, Dänu und Torsten je zwei Einzel gewonnen. In Anbetracht des bisher geringen Trainingsaufwands war das ein eher gutes Resultat.