Archiv für den Monat: April 2016

5. Liga: Niederlage im ersten Finalrundenspiel

Am Montag fand unser erstes Spiel der Finalrunde statt. Zielgesteuert von Pauls Navi (auch wenn er nicht immer auf dieses hören wollte) fuhren wir zum TTC Bern ins Kleefeld.
Für uns im Einsatz waren Paul, Ueli und Reto. Bern spielte mit Ruth, Regula und Florian.

Die erste Runde verlief in etwa so wie es die Papierform hergab, wobei aus
unserer Sicht deutlich mehr möglich gewesen wäre. Ueli führte gegen Regula mit
zwei Satzvorsprung verlor aber am Schluss denkbar knapp. Reto verlor in 3 gegen Ruth,
konnte die Sätze aber jeweils offen gestalten. Paul musste gegen U13 Spieler Florian über
5 Sätze kämpfen und konnte gewinnen.

Da wir in der zweiten Runde allesamt verloren, standen wir bereits mit dem Rücken zur Wand.

Das Doppel bestritten Paul und Reto gegen Ruth und Florian. Den ersten Satze konnten wir nach grösserem Rückstand noch zu unseren Gunsten drehen. Satz 2 ging an Bern. Im 3. und 4. behielten wir dann wieder die Oberhand und konnten somit unseren zweiten
Sieg einfahren.

Im letzten Spiel musste Paul gegen Ruth ran. Auch bei seinem dritten Duell heute spielte Paul 5 Sätze. Leider verliessen ihn zum Ende hin etwas die Kräfte und er musste sich
geschlagen geben. Auch Ueli verlor sein Spiel gegen das Jungtalent Florian. Etwas überraschend konnte Reto sein letztes Spiel gegen, die in ihrer Gruppe erst Platzierte, Regula in
4 Sätzen gewinnen.

Mit dieser 7:3 Niederlage sind unsere Chancen auf ein Weiterkommen auf
ein Minimum gesunken.
Hoffen wir auf besseres Abschneiden im zweiten Finalrundenspiel am Montag 2.5.16 zu Hause gegen den Gewinner aus Interlaken – Belp, welche noch ein Entscheidungsspiel
austragen müssen.

1. Liga Senioren: Klare Niederlage gegen Solothurn

Zu unserem letzten Spiel der Saison 2015/16 kam der klare Leader Solothurn zu uns. Für uns war klar dass uns nur ein klarer Sieg noch die Chance auf den Titel bringen würde. Solothurn spielte mit Stano, Thi und Ivo. Bei uns versuchten Reto, Torsten und Jörg das „unmögliche“ zu schaffen. Die ersten 3 Spiele sprachen aber eine klare Sprache und Solothurn liess nichts anbrennen. In der 2ten Runde konnte wenigstens Reto gegen Stano gewinnen. Somit stand es bereits 1:5. Das Doppel mit Torsten und Jörg war vorallem im 1ten Satz spannend wo Solothurn mit 18:20 gewann. In der letzten Runde kam nur Jörg zu einem WO-Sieg gegen Ivo der verletzungsbedingt aufgab. Somit war das Verdikt klar und wir verloren 2:8 und konnten so Solothurn zum 1. Liga Meistertitel gratulieren und Ihnen viel Erfolg am Schweizerfinal wünschen.

Ich möchte mich bei meinen Kameraden Dänu, Reto, Torsten und Jörg recht herzlich bedanken für die tolle Saison die wir auf dem ausgezeichneten 2. Rang beenden konnten bedanken. Es war für mich als Kapitän ein tolles Gefühl zu wissen dass alle immer bereit waren mitzuspielen auch wenn es manchmal recht kurzfristig war. Noch einmal besten Dank an euch.