4. Liga, Gruppe5: Langnau 3 – M’Buchsi 5

mit der abwesenheiten von Lorenz (Meniskusverletzung und einen invertierten Knorbhenkel) und Andràs (Ungarn) plus keine Ersatzspieler (Reto = ministens 6 Woche out- Schulter, David und Claude = MB4 und am diesem Abend auch ein 5. Liga Spiel) sind Paul und Anthony zu zweit nach Langnau gereist. Okay da, unser 5. Liga Mannschaft auch in Langnau Match hatte zu 5, sprich mit ein Auto.
Da Langnau in der Vorrunde gegen uns ganz stark aufgetreten sei, waren die voraussetzen das wir 1,2,3 Punkte holen werden ganz klein. Aber, eben „think positiv“ zuerst muss gespielt werden .
Runde 1:
und siehe da Paul und Anthony spielen gut. Paul verliert in 4 Sätze und Anthony gewinnt gegen Yannick. Okay nach Runde 1 liegt der Sieg schon nicht mehr drinn, aber eventuelle noch den unentschied.
Runde 2:
Paul verliert in 3 Sätze und Anthony verliert gegen Adrian in ein 5 Satz Krimi (9:11) am Schluss unglücklich nach diverse Netz/Kanten Bälle. Sag Mal „Heimvorteil“ voll ausgenutzt und schon 6:1 für Langnau und der Sieger am heutigen Abend stand schon fest.
Doppel:
Paul und Anthony spielten respektabel, aber gegen die „Wilden Jungs“ aus Emmental wären nach 3 Sätze, das Spiel auch wieder vorbei. 7:1 zwischen Stand. Nun Runde 3 wird sehen ob die Emmentäler 3 oder 4 Punkte machen werden.
Runde 3:
Leider verlor Paul in 3 Sätze und obwohl Anthony wiederum stark auftret und diesmal in 5 Sätze mit 14:12 der schlechtere ende hat gewann Langnau am Schluss „klar und klanglos“.
End Resultät:
Langnau3 gegen M’Buchsi 5: 9-1 „4 Punkte Sieg“
Fäzit:
Schlecter Voraussetungen, gut gespielt, grosser Aufwand und kein Ertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.