1. Sieg für MB2

Vergangene Woche stand uns wiederum eine Englische Woche bevor. Am Mittwoch trafen wir auf das bisher ebenfalls sieglose Hindelbank in der Besetzung Dave B12, Chrigu B13 und Markus C8.

In der 1. Runde konnte ich mich gegen Markus dank aktiverem Spiel in 4 Sätzen durchbeissen. Ruedi spielte gegen Dave. Das Spiel verlief ausgeglichen bis zu Beginn des 5. Satzes bei Dave der Faden riss und Ruedi den 2. Punkt für MB2 sicher ins Trockene brachte. Torsten bekam es mit Chrigu, Hiba’s nominelle Nr. 1, zu tun. Er spielte stark auf und ging 2-0 in Führung. Im 4. Satz fehlten nur 2 Punkte zum Sieg. Schlussendlich setzte sich aber Chrigu in 5 Sätzen durch.

Die 2. Runde brachte ausnahmslose klare Ergebnisse und ist daher rasch erzählt. Während sich Ruedi gegen Markus souverän durchsetzen konnte, hatten Torsten gegen Dave und ich gegen Chrigu deutlich das Nachsehen. Zwischenstand 3-3

Wieder einmal stand ein entscheidendes Doppel bevor. Die Statistik dieser Saison sprach zwar klar gegen MB2, aber Ruedi und ich waren für eine Überraschung bereit. Tatsächlich gelang es uns, Chrigu und Dave in 5 Sätzen zu bezwingen.

In der letzten Runde kam Torsten nach Startschwierigkeiten zu einem souveränen Sieg gegen Markus. Ruedi musste gegen Chrigu ran und lag schnell 0-2 zurück. Doch dann packte er seine Kämpferqualitäten aus, erspielte sich im 5. Satz sogar 2 Matchbälle, um sich am Ende dennoch 12-14 geschlagen geben zu müssen. Gegen Dave ging ich dank den Tipps unseres Coaches gut vorbereitet ins Match. Es entwickelte sich ein spannender Fight. Die Vorteile lagen einmal hier und einmal dort. Schliesslich konnte ich mich im 5. Satz mit viel Dusel (Netzroller) 11-9 durchsetzen. Das 6-4 und somit der 1. Sieg in dieser Saison war geschafft.

 

Am Freitag ging es gleich weiter. In Burgdorf trafen wir auf Leandro, Till und Lüku (alle B12). Da gleichzeitig 4 Spiele stattfanden, wurde die Partie nur auf 2 Tischen ausgetragen.

Torsten musste in der 1. Runde gegen Leandro ran, der sich bei einem gelungenen Punktgewinn gerne mit einem lauten „Tschu“ zusätzlich pusht. Nach ausgeglichenem Spiel konnte sich Leandro schliesslich im 5. Satz durchsetzen. Gegen Lüku startete ich nervös. Nach verlorenem 1. Satz steigerte ich mich und gewann in 4 Sätzen. Ruedi machte es gegen Till wieder einmal ultra spannend. Im 5. Satz setzte er sich dank seiner Routine durch. Der erfreuliche Zwischenstand 2-1 für MB2.

Die längeren Pausen zwischen den Spielen schienen uns sehr schlecht zu bekommen oder waren es unsere Gegner, die sich in der 2. Runde zu steigern wussten? Auf jeden Fall gingen alle drei Partien deutlich an Burgdorf. Der schöne Vorsprung war weg.

Im Doppel packten Ruedi und ich ein paar schöne Bälle aus. Leider reichte das nur zu zwei Satzgewinnen. Im 5. setzten sich Leandro und Till mit 11-8 durch. Bestenfalls lag für uns jetzt noch ein Unentschieden drin.

Lüku kam mit Ruedis Schnittvariationen überhaupt nicht zu recht. Somit sicherte uns Ruedi den wichtigen 3. Punkt. Gegen Leandro hätte es von mir eine überdurchschnittliche Leistung gebraucht. Leider waren aber die Tanks leer. Das deutliche 0-3 bedeutete den Sieg für Burgdorf. Im abschliessenden Einzel von Torsten gegen Till war die Spannung etwas draussen. Till, der einen ganz starken Abend erwischt hatte, gewann klar 3-0. Endstand 3-7

Bei einer leckeren Pizza in gemütlicher Atmosphäre liessen wir den Abend im Restaurant Bernerhof ausklingen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.