Archiv der Kategorie: Uncategorized

O40: Buchsi gegen Burgdorf 1

Gestern trafen Clödu, Bidu und ich bei den O40ern in der heimischen Waldegg auf das Team 1 aus Burgdorf, in der Besetzung Stephu C10, Johny C9 und Chrigu C7. Bevor der 1. Ball gespielt wurde, war wieder einmal die teilweise schlechte Sichtbarkeit des weissen Balles in unserer Halle Thema. Meine Recherchen bei Herstellern, dem Handel und in Foren haben gezeigt, dass auf dem Markt weiterhin keine orangen 3-Stern-Plastikbälle erhältlich sind. Auf der Zulassungsliste des ITTF ist kürzlich ein oranger Ball der Marke Nittaku aufgetaucht, aber bisher hat ihn leider noch niemand in Echt zu Gesicht bekommen. Nun ja, hoffen wir, dass bald auch orange Matchbälle produziert werden, damit unsere Gegner eine Ausrede weniger haben, wenn sie als Verlierer abreisen müssen;-)

Jetzt aber rein ins Spiel…Die erste Runde brachte lauter klare Resultate.  So mussten sich Bidu und Clödu ihren Gegnern trotz einigen knappen Sätzen 0-3 geschlagen geben. Dafür vermochte ich mich mit demselben Resultat gegen Johny durchzusetzen.

In der zweiten Runde starteten wir alle erfolgreich ins Match und gewannen jeweils den ersten Satz. Leider konnten aber Bidu und Clödu den Anfangsschwung nicht weiterziehen und mussten ihren Gegnern nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Diese Niederlagen wären zu verhindern gewesen. Besonders ärgerlich war Clödu’s Niederlage gegen Chrigu, führte er doch jeweils in den Sätzen 2 und 3  und hatte sogar Satzbälle. Ich konnte, den immer stärker spielenden Stephu, im vierten Satz 12-10 knapp in Schach halten und gewann 3-1.

Im Doppel versuchten Clödu und ich den wichtigen Sieg für Buchsi zu erkämpfen. Das Spiel wog hin und her und wurde daher wenig überraschend im 5. Satz entschieden. Zu Beginn bekundete ich Mühe die Balance zwischen Sicherheit und Risiko in den Schlägen zu finden und produzierte einige einfache Fehler. Das nutzten die Burgdorfer gekonnt aus, liessen uns nicht mehr herankommen und gewannen deutlich 11-5. Somit stand es nach dem Doppel 2-5.

In der letzten Runde liess Stephu gegen Bidu nichts mehr anbrennen und brachte den wichtigen Sieg für seine Farben sicher ins Trockene. Clödu hatte das Beste bis zum Schluss aufbewahrt. Er konnte Johny sein Spiel aufzwingen und dieses Mal in den entscheidenden Momenten auch den Sack zu machen….3-0. Mein Match gegen Chrigu war dadurch nur noch von statistischer Bedeutung. Ich hatte etwas Mühe mit der Konzentration, was mein Gegner auch auszunutzen wusste. Im 4. Satz kriegte ich zum Glück rechtzeitig die Kurve und gewann die Sätze 4 und 5 mit 11-6 und 11-7.

Trotz weissen Bällen konnten sich die Burgdorfer mit 6-4 durchsetzen und brachten uns so leider die 1. Niederlage in dieser Saison bei. Den Abend liessen wir bei einem Weihnachtsbier im Tell gemütlich ausklingen.

Clödu 1 / Bidu 0 / Jörg 3

Starker E(in | r)satz

Im Gegensatz zu vorherigen Match-Daten, war für einmal nur ein unwichtiges SCB Heimspiel zu verpassen, als wir zu Hause gegen Aarberg 4 antraten. Da Clödu krank wurde, hatte sich Thömu sehr spontan zu Verfügung gestellt, seinen ersten Einsatz für Buchsi 2 zu leisten. Vielen Dank dafür ! Schon vorher war abgemacht worden, dass Christian für Ruedi einspringt.

Aarberg, wusste natürlich nichts davon und trat mit Michelle, Roger und Thomas praktisch
in Bestbesetzung an. Trotzdem gelang es Christian und Bidu Ihre Spiele gegen Thomas zu gewinnen. Mit dem Sieg im Doppel konnten wir uns den verdienten Punkt sichern.

Ansonsten, gab es neben guten Spielen und 3 5-Sätzern nichts für Buchsi 2 zu holen.
Aarberg fügte uns so die zweite Niederlage in Serie zu.

Der Schatten am Jura Südfuss

Schon wieder spielte YB, als wir gegen Solothurn fuhren. Während Ruedi sich über seine
Ausbeute beim Pilzeln freute, waren Bidu und Clödu über den Spielort Solothurn, nicht gerade erfreut. Irgendwie scheint es mit der Halle in Solothurn und den Beiden nicht zu passen.

Solothurn trat mit Christoph, Qani und Germano an. Während Ruedi all seine Spiele gewann,
Clödu gegen Qani reüssierte, war es Bidu trotz 2 5-Sätzern, nicht vergönnt einen Punkt
zu schreiben. Der kollektive Ausfall im Doppel sorgte dafür, dass wir mit einer 4:6 Niederlage
nach Hause fahren mussten. In einem Satz zusammengefasst:

„Das können wir besser ! „

5. Liga: Erste Niederlage

Im dritten Meisterschaftsspiel kam es zum Duell mit unseren Nachbarn von Regio Moossee. Nach 2 Unentschieden wollten wir unseren ersten Sieg holen.

Für Buchsi waren Tony, Paul und Reto im Einsatz.

In der ersten Runde spielte Tony gegen Engeler-Böhm Beatrice. Die Sätze waren mit 15:13, 12:10 und 11:7 sehr eng. Jedoch mit dem besseren Ende für Moossee. Tony war noch nicht richtig in Fahrt gekommen.

Reto musste zuerst gegen Routinier Heinz Hänni antreten. Nach einem guten Start und einer 2:0 Satzführung verlor er die Nerven und machte zu viele Fehler. Die 2:3 Niederlage war die Folge. Sehr ärgerliche Niederlage.

Paul spielte gegen Blöchinger Sanju-Marc. Paul hatte keine Mühe und gewann in 3 Sätzen.

Die Zweite Runde ergab folgende Paarungen: Tony musste gegen Heinz ran, Reto gegen Sanju-Marc und Paul gegen Beatrice.

Tony war nun besser in Fahrt und gewann seine Parie in 3 Sätzen.

Auch Reto konnte sich steigern und gewann ebenfalls in 3.

Paul kam mit der agressiven Spielweise von Beatrice nicht zu recht und musste sich mit 0:3 Sätzen geschlagen geben.

Das wichtige Doppel spieleten Reto und Paul gegen Beatrice und Heinz.

Die Buchser kamen leider nie richtig auf Touren und konnten die vereinzelten Fehler der Gegner nicht ausnützen. Wir machten unsererseits zu viele Fehler und spielten zu Passiv. Das Spiel ging mit 0:3 verloren.

In der letzten Runde begann Paul gegen Heinz. Mit der Erfahrung in seiner Karriere noch nie gegen Heinz gewonnen zu haben, wollte Paul heute zuschlagen. Die ersten beiden Sätze konnte Paul gut mithalten musste sich aber geschlagen geben. Im dritten war dann die Luft leider draussen.

Auch Reto hatte gegen Beatrice keine Chance und unterlag.

Tony sicherte uns mit seinem souveränen und ungefährdeten Sieg gegen Sanju-Marc noch den einen Punkt

Buchsi V – Burgdorf X

Am Freitag 14.9.2018 triff MB5 gegen Burgdorf 10. Für Buchsi spielte Paul, Marc und Anthony.

Runde 1:
Marc unser NW neuling spielte gegen Erika und obwohl er sich gut mitwirken könnte und sogar die erste Satz wann, verlor er gegen (Ich bringe alles zurück) Erika in 4 Sätzen.
Paul hat es mit Eugen (12 Jährige Super Talent) zu tun und verlor im straight Sätzen.
Anthony gewann ebenfalls in straight Sätzen gegen Werner.

Runde 2:
Highlight 1, Paul gegen Werner resp. 77 gegen 71+.
Wie erwartet gab es Lange Ball wechsel und mann bekommt das gefühl, dass keine aufhoren wollte. Eben richtiger „Ping – Pong“. Am schluss zum mitleit von Werner gewann Paul.

Highlight 2, Marc (13) gegen Eugen (12).
Hier ging es Richtig hin und her, vorhand gegen vorhand. Leider für Marc auch mit ein paar fehler zu viel und eine schlechter Service Spiel als Eugen, was am Schluss führt zu eine 0:3 Satz gewinn für Eugen.

Anthony spielt gegen Erika und mit viel seitenschnitte auf der vorhand seite, könnte er wieder in straight Sätzen gewinnen.

Doppel:
Hier spielten Paul und Marc gegen Erika und Eugen. Nach einen schlechten beginn (0:2) drehten Buchsi das Spiel und gewann in 5 Sätzen.

Runde 3:
Anthony spielt auf eine 1/2 Tisch, sprich auf der Rückhand Seite von Eugen und gewann wieder in 3 Sätzen.
Paul und Marc verlor wieder.

End Resultät: 5:5
Anthony 3, Paul 1.5, Marc 0.5

3. Liga Buchsi 3, Spiel 1

Zum Saisonstart spielten wir auswärts gegen Brügg. Da Oli und Sascha in den Ferien waren, kamen unsere Ersatzspieler Lorenz und David bereits zum Einsatz. Beide erwischten einen guten Start in die Saison und konnten ihre ersten Spiele gewinnen. Da auch ich mein Spiel gewann, stand es bereits 3:0 für Buchsi. Die zweiten Spiele verloren Lorenz und David dann leider knapp jeweils im 5. Satz, ich konnte meine Begegnung siegreich gestallten. Das anschliessende Doppel gewannen David und ich ziemlich souverän und somit hatten wir bereits 2 Punkte auf sicher. In der dritten Runde konnten David und ich durchziehen und wir gewannen jeweils deutlich 3:0. Lorenz kam mit dem etwas unkonventionellen Spiel seines Gegners nicht zurecht und verlor leider. Somit gewannen wir die erste Begegnung mit 7:3 und konnten drei wichtige Punkte mitnehmen.

Klubmeisterschaft 2018

Mit 18 Teilnehmer zwischen 12 und 77 Jähren haben wir unser Saisonale Clubmeisterschaft durchgeführt.

Zuerst hat es eine Handicap wirksan Vorrunde (Max. 4 Punkte pro Satz) in 3 mal 6er Gruppen um unserer Schlechterer Mitglieder die chancen zugeben die „Top Seeds“ aufzuheizen.

Anschliessend gab es einer KO Turnier (alle Rang wurde Herausgespielt).

und zum Schluss findet der gemütlicheteil in Restaurant Bahnhof im Zollikofen statt

6er-Gr A

6er-Gr B

6er-Gr C

KO Format_20180324

4 Liga, G5, RR2: Burgdorf VI – Münchenbuchsee IV

Am 13.01.2018 findet das erste Samstag Spiel der M’Buchsi Mannschaft gegen die „wilden Jungen“ von Burgdorf in der Besetzung von Livio Schafer (4), Rocco Manz (3) und Tobias Tokar (3) im Burgdorf statt Dies bedeutet, dass wir in der Besetzung von Lorenz (3), David (3) und Anthony (3) nach der 1:9 gegen Bern (RR1) nicht als favorisierenden Mannschaft angereist sind.
Runde 1:
Tobias spielt gegen David (Die 2 Jungen): Die erste Satz ging auf und ab und am Schluss gewann David mit 14:12 (sehr eng und auch mit der Glück auf die Seite von David). Der zweite Satz war bis 6:7 auch sehr ausgeglichen, aber denn ging es schnell und David gewann zu 7. Der gegengewähr von Tokar war jetzt gebrochen und der dritte Satz gewann David klar zu 5.
Anthony triff gegen Rocco und gewann in 4 Sätzen (5:11,4:11,11:6,und 9:11)
Lorenz hat es mit Livio zu tun und hier merkt man schnell das nichts geschenkt wird und das beide Spieler spielten „All In“ (alles oder nichts). Am Schluss gewann Lorenz in 5 Sätzen (11:5, 6:11, 7:11, 11:7 und 7:11)
Ah Ha- MB liegt 0:3 in Führung
Runde 2:
David spielt gegen Livio und er (Livio) meint es mit unser Jung Star nicht gut und Obwohl David gut kämpfte fehlt am Schluss der letzter biss um der Erfahrende Livio zu bezwingen. Livio gewann in 3 Sätzen zu 9, 10 und 8).
Anthony spielt gegen der Tokar und verlor klang und sanglos in 3 Sätzen. Der Tobias putzte ihn mit sein „Power Play“ Regel recht von Tisch (8,9,7)
Lorenz hat es gegen Rocco deutlich besser als gegen Livio und gewann auch in 3 Sätzen (3,5,3).
Zwischen Resultat: Burgdorf 2, MB 4
Doppel:
Lorenz und David spielt gegen Livio und Tokar und gewann in 4 Sätzen
Zwischen Resultat: Burgdorf 2, MB 5
Runde 3:
David gewann gegen Rocco in 4 Sätzen und Lorenz könnte gegen Tokar in 3 Sätzen sich durchsetzen.
Anthony überrascht im positive sinne gegen Livio und in eine ausgeglichenen Partie gewann er (wie der Lorenz un Runde 1) in 5 Sätzen.

Endresultat: Burgdorf VI 2, MB IV 8
Lorenz +18.6,, David +9.3 und Anthony +12.9 ELO Punkte

O40, 3 Liga, G3, R4: Port II – Münchenbuchsee II

In der Besetzung von Clödu, Bidu und Anthony spielten wir am Freitag 3.11.2017 Auswärts gegen Port 2 in der Besetzung von Rolf Krapf, Franz Schneider und Miroslav Chvojan.

In der ersten Runde spielte Clödi gegen Chvojan und verspielte eine 2 Satz Führung. Der 5ter Satz war auch sehr spannend, aber am Ende setze sich Clödu klar und deutlich durch mit 12:10 (Glück gehabt).

Bidu spielte gegen Rolf und Analog Clödu gewann er auch in 5 Sätzen

Anthony spielte gegen Franz und hatte wenig Mühe und gewann in 4 Sätzen

Runde 2

Clödu spielt gegen Franz und sehe da, wieder 5 Sätzen, und wieder vergab der Clödu eine 2 Satz Führung und wieder kam er durch (nice)

Bidu versucht es schon wieder Analog Clödu, aber diesmal kam er nicht durch und verlor gegen der stark (er bringt Einfach alles zurück) Chvojan in 5 Sätzen.

Anthony verlor auch gegen Rolf (Der verliert immer gegen Rolf, aber weiss nie warum) in 4 Sätzen

Doppel

Obwohl ersichtlich voll erschöpft spielten Clödu und Beat zusammen und wie erwartet spielten die zwei wieder in eine 5 Sätzen Krimi (warum nicht, eben wir sind gekommen um Tischtennis zu spielten) und Verlor.

Runde 3

Mit eine 4:3 Führung ist MB II in der 3ter Runde gestartet.

Clödu gewann gegen Rolf in 4 Sätzen

Bidu gewann gegen Franz

Anthony versucht bis Mitternacht gegen der „Star des Abends“ Chvojan der Abend noch zu Geniessen. Verlor leider in 3 Sätzen, Obwohl er mindesten 10 Minuten lange am Tisch war es Clödu und Bidu. Eben diese Chvojan hat mit seinen Noppen wirklich alles zurückgefordert.

Endresultat: Port II 4, MB II 6,

Clödu +7.91, Bidu -6.86 und Anthony -2.36 ELO Punkte