Buchsi 4 ohne Fortune

Der Hinrundenabschluss von Buchsi 4 um Thomas, Christian und Markus gelang leider überhaupt nicht. Zwar war bereits vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten Grenchen 2 mit Andreas Burkhart, Silvan Gilomen und Armin Buser (alle D3) klar, dass jeder Punktgewinn als Erfolg zu werten sein würde, dennoch hofften wir auf einen Exploit, da wir als Tabellenletzter jeden Punkt dringend benötigen.

Doch leider war uns das Glück an diesem Tage nicht hold. Schon in der ersten Runde verloren sowohl Thomas als auch Markus in fünf knappen Sätzen gegen Andreas bzw. Armin. Ein müder Christian fand gegen Silvan erst viel zu spät ins Spiel, um noch etwas auszurichten. In der zweiten Runde konnte sich Thomas gegen Armin durchsetzen, verlor Markus in drei Sätzen gegen Silvan und Christian spielte vier knappe Sätze Achterbahn-Tischtennis mit negativem Ausgang.

Das Doppel, eine unserer grossen Schwächen, funktionierte wundersamer Weise diesmal sehr gut und nach dem klaren Dreisatzsieg kam grosse Hoffnung auf einen Punktgewinn auf. Doch nun schlug sich Fortuna endgültig auf Seiten der Gäste: Christian fiel nach 2:0-Satzführung in ein grosses Loch und verlor in fünf, Markus bekämpfte sich mit Andreas fünf Sätze lang, um im fünften nach 10:6-Führung 15:17 zu verlieren, und selbst Thomas versäumte es, eine 2:1-Satzführung nach Hause zu bringen. So konnten die Gäste alle vier Punkte nach Grenchen mitnehmen, nicht ohne fair zuzugeben, dass bei fünf Fünfsätzern zu ihren Gunsten auch ein anderer Spielverlauf möglich gewesen wäre.

Nach diesem Desaster ist die Lage reichlich prekär, aber bei nur zwei Punkten Rückstand ans rettende Ufer zum Glück noch nicht aussichtslos.

Thomas (1,5), Christian (0,5)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.