4.Liga, G5: Hindelbank 2 gegen MB 5

Kellerduell im kalten (Bier) Zelt in Hindelbank
An diesem Freitagabend nahmen Tony und Paul die Reise Richtung Hindelbank unter die Räder. Der Ersatzmann Thomas Schenkel konnte die paar 100 Meter von seinem Wohnort zum Schulhaus Hindelbank zu Fuss absolvieren.
Alle waren gespannt auf die Bedingungen in dieser provisorischen Turnhalle. Beim Betreten empfing uns eine unangenehme Kälte und eine karge Beleuchtung. Vergeblich warteten wir auf eine Erleuchtung, oder zumindest auf Stirnlampen. Nein, das war alles und vor allem Paul hatte Mühe mit dieser schwachen Beleuchtung von 6 Bauscheinwerfern. Es war nicht zu ändern und für alle gleich.
Zum Start musste Thomas gleich gegen Peter Wagner spielen. Tipp von Tony zum Noppenbelag von Peter war «du musst den Ball anheben». Gesagt, getan und so hiess nach 5 Sätzen der Sieger überraschend Thomas! Paul hatte gegen die offensive Spielweise von der Hindelbankerin Tharcheka Nadarajah (D2) mühe und verlor klar in 3 Sätzen. Tony spielte in seinem Startspiel gegen Sacha Hügli (D1) und gewann nach einem mühsamen Spiel in 5 Sätzen gegen Sacha. Somit stand es 2 – 1 für Buchsi.
In der 2. Runde spielte Paul gegen Sacha und hatte keine Mühe dieses Spiel in 3 Sätzen zu gewinnen. Tony bekam es mit den Noppen von Peter zu tun und fand kein Rezept gegen diese gewöhnungsbedürftige Spielweise von ihm und verlor in 4 Sätzen. Thomas spielte gegen Tharcheka und surprise surprise……. Gewann in 4 Sätzen, wobei er die ersten 2 Sätzen nach jeweils 5 Punkten Rückstand noch drehen konnte.
Im anschliessenden Doppel ging es nun bereits darum das Unentschieden zu sichern. Hindelbank schickte Peter und Sacha in den Kampf, wir traten mit Paul und Tony an. Das Spiel war geprägt von vielen Fehlern. Paul hatte einen Verdächtigen für seine Fehler gefunden und liess nach dem 2 – 1 Satzrückstand die Netzhöhe nachmessen. Das Netz war korrekt und somit musste Buchsi halt einfach besser spielen. Satz 4 war mit 11 – 6 eine klare Angelegenheit und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Dort hiess es plötzlich 5 – 0 für Hindelbank, aber Buchsi kämpfte und gewann zum Schluss diesen Satz ein bisschen glücklich mit 11 – 9! Es stand nun bereits 5 – 2 und das Unentschieden war sicher.
In den letzten Einzeln ging es nun darum ob Buchsi 2, 3 oder gar 4 Punkte holen kann! Paul fand gegen Peters Noppen auch kein Mittel und verlor in 4 Sätzen. Thomas musste gegen Sacha ran und hatte keine Mühe in 4 Sätzen zu gewinnen. Tony bekam es mit Tharcheka zu tun und machte es spannend. Wenn Tharcheka ihre Vorhand Inside out einsetzen konnte, hatte Tony keine Chance. Zum Glück für Tony machte Sie ein paar Fehler zu viel und Tony gewann in 4 Sätzen.

So durften wir einen 7 – 3 Sieg feiern.

Thomas 3, Paul 1.5, Tony 2.5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.